On Demand Courses

VMware vSphere: Neuerungen [V5.5 zu V6.7] – On-Demand

Preis: 2463,30 €

In diesem dreitägigen, praxisorientierten Kurs erfahren Sie mehr über die neuen Funktionen und Verbesserungen in VMware vCenter Server® 6.7 und VMware ESXi 6.7. Im Rahmen von praxisnahen Bereitstellungsszenarien, Hands-on Lab-Übungen und Schulungen werden Ihnen sämtliche Fähigkeiten zur erfolgreichen Implementierung und Konfiguration von VMware vSphere® 6.7 vermittelt. Dieser Kurs wird für Kunden empfohlen, die vSphere 6.7 in ihrer vorhandenen vSphere-Umgebung bereitstellen möchten.

*2070,00 € ex MwSt.

Preis: 2463,30 €
*2070,00 € ex MwSt.

Nach Abschluss dieses Kurses können Sie

  • Die wichtigsten Funktionen und Verbesserungen in vSphere 6.0, 6.5 und 6.7 nennen und erklären
  • VMware vSphere® Client, VMware Host Client und die VMware vCenter® Server Appliance Shell zum Anzeigen und Konfigurieren der vSphere-Umgebung verwenden
  • vCenter Server-Systeme für Windows auf vCenter Server Appliance 6.7 migrieren
  • Den geeigneten Upgrade-Pfad für vCenter Server-Instanzen ermitteln und Upgrades von vCenter Server auf Version 6.7 durchführen
  • Upgrades von ESXi-Hosts korrekt durchführen
  • Eine standortübergreifende Inhaltsbibliothek erstellen und damit Vorlagen virtueller Maschinen, vApps, ISO-Images und Skripts über mehrere vCenter Server-Instanzen hinweg synchronisieren
  • Virtuelle Maschinen aus einer Inhaltsbibliothek bereitstellen
  • Die ESXi-Sicherheit durch Aktivieren des Sperrungsmodus auf ESXi-Hosts verbessern
  • Upgrades virtueller Maschinen auf die aktuelle Version von virtueller Hardware und VMware Tools durchführen
  • NFS- und iSCSI-basierte Virtual Volumes konfigurieren und so eine gemeinsame Storage-Plattform bereitstellen, die von der zugrundeliegenden Storage-Hardware unabhängig ist
  • Storage-Richtlinien erstellen und auf virtuelle Maschinen und Virtual Volume-Datastores anwenden
  • Einen Schlüsselmanagementserver mit vCenter Server registrieren und eine verschlüsselte virtuelle Maschine erstellen
  • Einen verteilten Switch erstellen und mit VMware vSphere® Network I/O Control einer virtuellen Maschine Bandbreite zuweisen
  • VMware vCenter Server® High Availability aktivieren

Der Kurs setzt voraus, dass einer der folgenden Kurse absolviert wurde oder gleichwertige Kenntnisse vorhanden sind. Zudem ist Erfahrung in der Administration von VMware ESX®/VMware ESXiTM und vCenter Server erforderlich:

  • VMware vSphere: Installation, Konfiguration und Management
  • VMware vSphere: Fast Track
  • VMware vSphere: Neuerungen
  • VMware vSphere: Fehlerbehebung

Erfahrung in der Verwendung der Befehlszeilenschnittstelle ist von Vorteil.

Die Kursthemen setzen voraus, dass Sie folgende Aufgaben bereits ohne Hilfestellung oder Anleitung durchführen können:

  • ESX und ESXi installieren und konfigurieren
  • vCenter Server installieren
  • vCenter Server-Objekte wie Rechenzentren und Ordner erstellen
  • vCenter Server-Rollen und -Berechtigungen erstellen und verwalten
  • Einen Standard-Switch erstellen und modifizieren
  • Einen verteilten Switch erstellen und modifizieren
  • ESX/ESXi-Hosts mit NAS-, iSCSI- oder Fibre Channel-Storage verbinden
  • Einen VMware vSphere® VMFS-Datastore erstellen
  • VMware vSphere® vMotion® auf einem ESX/ESXi-Host aktivieren
  • Virtuelle Maschinen mithilfe eines Assistenten oder einer Vorlage erstellen
  • Die Hardware einer virtuellen Maschine modifizieren
  • Virtuelle Maschinen mit vSphere vMotion migrieren
  • Virtuelle Maschinen mit VMware vSphere® Storage vMotion® migrieren
  • VMware vSphere® Distributed Resource Scheduler-Cluster mit Ressourcenpools konfigurieren und verwalten
  • VMware vSphere® High Availability-Cluster konfigurieren und verwalten

Falls Sie die genannten Fähigkeiten nicht beherrschen, empfiehlt VMware stattdessen die Teilnahme am Kurs „VMware vSphere: Installation, Konfiguration und Management [V6.7]“.