Local Desktop-Virtualisierung

VMware Workstation 17 Pro

Preis: 200,83 €

VMware Workstation Pro definiert Virtualisierung neu – dank umfassender Betriebssystemunterstützung, attraktiver Anwendererfahrung, großem Funktionsumfang und hoher Performance. VMware Workstation Pro wurde für Experten entwickelt, die bei ihrer täglichen Arbeit auf virtuelle Maschinen vertrauen.

Hauptmerkmale:

  • Erstklassiger Desktop-Hypervisor – Ausführen mehrerer virtueller Maschinen, Container oder Kubernetes-Cluster auf einem einzigen PC
  • Jetzt mit Unterstützung für Windows 11-PCs und -VMs
  • Verbesserte 3D-Grafikunterstützung für DirectX 11 und bis zu 8 GB vGPU-Arbeitsspeicher
  • VM-Snapshots, Klone und virtuelles Networking für maximale Effizienz
  • Einfaches Verschieben von und Zugreifen auf VMs in der gesamten VMware-Infrastruktur
  • Erstellen, Übertragen, Abrufen und Ausführen von OCI-Container-Images mit der vctl-CLI
  • Verschlüsseln und Erstellen eingeschränkter oder ablaufender virtueller Maschinen
  • Ausführen von Workstation-VMs und -Containern zusammen mit WSL 2 und Hyper-V auf Windows

Empfohlene Produkte:

VMware Workstation 17 Pro für Linux und Windows, ESD + Production Support/Abonnement (1 Jahr)

Production Support umfasst wichtige Upgrades und technische Unterstützung 24x7

247,05 €

VMware Workstation 17 Pro für Linux und Windows, ESD + Basic Support/Abonnement (1 Jahr)

Basic Support umfasst wichtige Upgrades und technische Unterstützung (nur während der Geschäftszeiten)

240,33 €
Preis: 200,83 €

VMware® bietet optionale Support- und Wartungsservices (Support and Subscription Services, SnS) für VMware Workstation Pro-Kunden an, wenn diese eine oder mehr Lizenzen erwerben. SnS schützt Ihre Investitionen durch umfassende Versions-Upgrades sowie technische Unterstützung während der Abonnementlaufzeit.


Enthält 30 Tage kostenlosen E-Mail-Support.
Zusätzliche Support-Angebote sind verfügbar, sobald Sie das Produkt zum Einkaufswagen hinzufügen.

Weitere Informationen zu den Systemanforderungen für VMware Workstation finden Sie in diesem Knowledgebase-Artikel

Die vollständige Liste aller unterstützten Host- und Gastbetriebssysteme finden Sie im VMware-Kompatibilitätsleitfaden.

Allgemein Workstation Player Workstation Pro
Erstellen neuer VMs
Erstellen und Ausführen zahlreicher VMs über eine zentrale UI
Erstellen großer VMs (32 CPU, 128 GB RAM)
Konvertieren von PCs in virtuelle Maschinen mit VMware Converter
Unterstützung für die Massenbereitstellung
Host-/Gastintegration Workstation Player Workstation Pro
Host-/Gast-Dateifreigabe
Freigegebene/gespiegelte Ordner
Ein-Klick-SSH zu Linux-VM
Ausführen von VMs in unterschiedlichen Anzeigemodi
Unity-Ansicht (nur Windows-Gastbenutzer)
Grafik Workstation Player Workstation Pro
3D-Grafik mit Unterstützung für DX11 und OpenGL 4.3
Großer Grafikspeicher: 8 GB
Geräteunterstützung Workstation Player Workstation Pro
Unterstützung für 4K-, 5K- und Retina-Displays
Unterstützung einer Vielzahl virtueller Geräte
Unterstützung von USB-Smartcard-Lesegeräten
USB 3.1-Geräteunterstützung
Unterstützung für Hilfsgeräte
Unterstützung mehrsprachiger Tastaturen
Virtuelles TPM-Gerät (Trusted Platform Module)
Virtuelles NVMe-Gerät
Sicherheitsfunktionen Workstation Player Workstation Pro
Unterstützung der virtualisierungsbasierten Sicherheit von Microsoft (Gast)
Virtuelles TPM 2.0 (Trusted Platform Module) – vTPM
Unterstützung von UEFI-Start
Unterstützung für UEFI/Secure Boot
GPU-Sandbox-Renderer
Erstellen/Verwalten verschlüsselter VMs mit schneller Verschlüsselung
Snapshots
Hostbetriebssysteme Workstation Player Workstation Pro
Windows 10- und Windows 11-Hosts
Linux: Ubuntu, CentOS, Debian, Fedora, RHEL, SUSE, openSUSE
Gastbetriebssysteme Workstation Player Workstation Pro
Unterstützung von über 200 Betriebssystemen (Linux, ältere Windows-Versionen, BSD)
Windows 11, 10, 8, 7, XP und weitere Gastbetriebssysteme
Spezifische Funktionen für Windows-Hosts Workstation Player Workstation Pro
Windows 10- und Windows 11-Hosts
DX11-Rendering-Engine
Unterstützung für Hyper-V-Modus (Device Guard, WSL 2)
Spezifische Funktionen für Linux-Hosts Workstation Player Workstation Pro
Vulkan-Rendering-Engine
Host-Unterstützung: Ubuntu, CentOS, Debian, Fedora, RHEL, SUSE, openSUSE
Erweiterte Funktionen Workstation Player Workstation Pro
Befehlszeilenbetrieb: vmrun und VIX
Einfache Bereitstellung von vCenter Server Appliance
REST-API
vctl-CLI für Container
Anpassung virtueller Netzwerke (NAT, Umbenennen von Netzwerken)
Simulation virtueller Netzwerke (Paketverlust, Latenz, Bandbreite)
Verbindung zu vSphere/ESXi Server
Energiesteuerung von Remote-vSphere-Hosts
Erstellen von Linked Clones
Erstellen von vollständigen Klonen
Lizenzierung Workstation Player Workstation Pro
Gewerbliche Lizenz
Lizenz für die private Nutzung
Testlizenz
  • Erstklassiger Desktop-Hypervisor – Ausführen mehrerer virtueller Maschinen, Container oder Kubernetes-Cluster auf einem einzigen PC
  • Jetzt mit Unterstützung für Windows 11-PCs und -VMs
  • Verbesserte 3D-Grafikunterstützung für DirectX 11 und bis zu 8 GB vGPU-Arbeitsspeicher
  • VM-Snapshots, Klone und virtuelles Networking für maximale Effizienz
  • Einfaches Verschieben von und Zugreifen auf VMs in der gesamten VMware-Infrastruktur
  • Erstellen, Übertragen, Abrufen und Ausführen von OCI-Container-Images mit der vctl-CLI
  • Verschlüsseln und Erstellen eingeschränkter oder ablaufender virtueller Maschinen
  • Ausführen von Workstation-VMs und -Containern zusammen mit WSL 2 und Hyper-V auf Windows